vermieten von Fewos vermieter loginx vermieten von Fewos vermieter loginx
  

Allgemeinen Geschäftsbedingungen & Nutzungsbedingungen von "auf ins Allgäu"

Mit dem Besuch und der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit den AGB & Nutzungsbedingungen einverstanden.

§ 1 Anerkennung der allgemeinen Geschäftsbedingungen


Nachfolgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) finden ausschließlich auf alle von "auf ins Allgäu" erbrachten Leistungen Anwendung.
Mit dem Besuch und der Nutzung von www.auf-ins-allgaeu.de (im folgenden Portal genannt) der Frontalzone & Eidosoft.net Gemeinschaft (nachfolgend Anbieter genannt) erkennt der Besucher diese allgemeinen Geschäftsbedingungen an.
Der Anbieter erkennt keine anderen allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

§ 2 Dienstleistung


Das Portal veröffentlicht Ferienunterkunft Inserate von Vermietern (nachfolgend Vermieter genannt) und stellt diese für Ferienunterkunft Suchende (nachfolgend Mieter genannt) zur Informationszwecken und Kontaktaufnahme zur Verfügung. Die Veröffentlichung der Inserate umfasst eine Objekt-, & Unterkunftsbeschreibung mit Bildmaterial, eine Übersicht der Preis-, & Belegungszeiträume sowie eine Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme zwischen Mieter und Vermieter.

§ 3 Registrierung

  1. Die Nutzung des Portals erfordert für den Vermieter eine Registrierung. Hierbei werden persönliche Daten übermittelt. Der Vermieter versichert, dass er hierbei wahrheitsgemäße und vollständige Angaben macht. Die Daten bzw. Angaben sind durch den Vermieter zu aktualisieren wenn sich Änderungen ergeben. Bei unwahren oder unvollständigen Angaben, ist der Anbieter berechtigt, den Vermieter von der Nutzung des Portals zeitweise oder dauerhaft auszuschließen.
  2. Mit der Registrierung erhält jeder Vermieter einen eigenen Account im Portal. Dieser Account ist durch ein Passwort geschützt, das der Vermieter selbst generiert. Der Vermieter ist verpflichtet seine Accountdaten vertraulich zu behandeln und gegen Missbrauch zu schützen. Bei Verdacht auf Missbrauch der Zugangsdaten ist der Anbieter umgehend zu informieren.

§ 4 Datenschutz

  1. Der Anbieter erklärt, dass die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes sowie weiterer relevanter und anwendbarer gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz beachtet und eingehalten werden. Die übermittelten Daten werden ausschließlich zur Abwicklung des Vertrags verwendet. Die Speicherung und Verarbeitung der Daten erfolgen unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes sowie weiterer relevanter und anwendbarer gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz. Die erhobenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Dies gilt nicht für die Weitergabe der Daten im Rahmen der Veröffentlichung an Mieter bzw. Vermieter sowie weiterer für den Abwicklungszweck dienliche eventuellen Dienstleistungspartner des Anbieters. Der Anbieter versichert, dass bei der beschriebenen Weitergabe der Daten sich auf das Notwendige beschränkt wird.
  2. Der Anbieter nutzt im Portal an keine Stelle „Cookies”.
    Einzig und allein die Google-Maps API (die Ihnen auf Wunsch Kartenmaterial zur Verfügung stellt) versucht einen Cookie zu setzten, aber nur, wenn Sie den angebotenen Link "auf Google Karte anzeigen" explizit anklicken. Diese Link finden Sie bei jeder Suche auf den einzelen Objekt-Karteikarten und auf jeder Inserat Detailseite.
    Den Google-Maps-Cookie können Sie in Ihrem Browser oder in Ihren Browsereinstellungen ablehnen.
  3. Der Anbieter nutzt im Portal an keine Stelle „Google Analytics” oder sonstige externen Daten-Analyse Dienstleister.
  4. Jeder Besucher hat das Recht, unentgeltlich Auskunft zu den von seiner Person gespeicherten Daten zu erhalten und seine Einwilligung in die Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung seiner Daten jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft zu widerrufen. Anfragen sind zur richten an:

    datenschutz (al) auf-ins-allgaeu (punkt) de

§ 5 Buchung & Buchungsanfragen (Mieter)

  1. Der Anbieter bietet im Namen der Vermieter über den bereitgestellten "Preis-, Belegungs- & Buchungskalender" Ferienunterkünfte für Buchungsanfragen an.
  2. Jede durchgeführte Buchungsanfrage wird durch das System automatisch an den Vermieter weitergegeben.
    Die Buchungen sind für den Mieter und den Vermieter zur Zeit der Anfrage unverbindlich.
  3. Bevor eine verbindliche Buchung entsteht, müssen Sie und der Vermieter erst alle Details schriftlich per E-Mail, Post oder Fax geklärt haben. Eine verbindliche Buchung kommt also erst Zustande, nachdem Sie vom Vermieter eine Bestätigung in Schriftform (E-Mail, Brief oder Fax) erhalten haben, die Sie wiederum dem Vermieter bestätigen müssen.
  4. Schnellanfrage:
    durch das Versenden einer Schnellanfrage über das Kontaktformular kommt kein rechtsgültiger Vertrag zustande.
    Dieser kommt erst wie unter § 5 Punkt 3 beschrieben zustande.
  5. Sämtliche vertraglichen Vereinbarungen finden direkt zwischen Mieter und dem Vermieter statt. Sofern zwischen Mieter und dem Vermieter nicht abweichend geregelt, gelten die Vereinbarungen zur Zahlung, zum Reiserücktritt, zur Umbuchung oder Stornierung, etc. in den AGB des Vermieters.

§ 6 Inserate und Preise (Vermieter)

  1. Vermieter sind mittels des Portals des Anbieters in der Lage Ferienunterkünfte per Inserat für Mieter anzubieten. Der Vermieter hat für das Inserat ein Entgelt an den Anbieter zu entrichten. Es gelten die jeweils aktuellen Preise des Anbieters. Diese sind dem Portal des Anbieters zu entnehmen. Der Anbieter behält sich vor die Preise zu aktualisieren und ggf. Inseratangebote von Vermietern nur gegen die aktuellen Preise einzustellen. (siehe § 8 Punkt 2)
  2. Der Vermieter kann pro Inserat mehrere Unterkünfte mit Beschreibungen und Abbildungen eines Ferienobjektes einstellen. Der Vermieter versichert, dass die Beschreibungen und Abbildungen sowie sonstig eingestelltes Material frei von Rechten Dritter, insbesondere Urheberrechten und Markenrechten sind. Weiterhin versichert der Vermieter, dass Beschreibungen, Abbildungen und sonstiges Material frei von strafbaren Inhalten, Pornographie und grober Ausdrucksweise ist. Für alle Inhalte, die der Vermieter einstellt, ist der Vermieter selbst verantwortlich.
  3. Der Anbieter ist berechtigt, die eingestellten Beschreibungen und Abbildungen (Texte, Bilder, etc.) inhaltlich zu prüfen und ggf. nicht zu veröffentlichen. Bei hochgeladenene Bildern kann es aufgrund von notwendigen Komprimierungen zu Farbverlusten und Detailunschärfe oder Darstellungsabweichungen in Größe oder Verhältnis kommen. Der Vermieter erklärt sich hiermit einverstanden.
  4. Die Zahlungsmodalitäten richten sich nach den jeweils gültigen Konditionen des Anbieters und sind dem Portal zu entnehmen.

§ 7 Vertragsschluss (Vermieter)

  1. Mit der Veröffentlichung des ersten Inserats kommt ein Vertag mit dem Anbieter zustande. Ebenso kann eine (in Schriftform) zuvor abgeschlossenen Vereinbarung zu einem Vertrag führen, wenn sich beide Seiten dazu verständigen.
    Der Anbieter kann, ohne die Nennung von Gründen, Inserate ablehnen.
  2. Die Dauer des Vertrags richtet sich nach den jeweils gültigen Zeiträumen des Anbieters. Sofern nicht anders vereinbart, beträgt die Vertragslaufzeit 1nen Monat. Eine vorzeitige ordentliche Kündigung des Vermieters ist jederzeit bis zum 15ten Monats möglich. Mit Ablauf der Vertragsdauer endet die Vertragsbeziehung.
  3. Der Anbieter kann und ist berechtigt Inserate von Vermietern offline zu stellen oder zu entfernen, wenn Umstände bekannt werden, die eine weitere Inserierung unzumutbar machen. Dies liegt insbesondere dann vor, wenn begründete Beschwerden von Mietern über den Zustand der Unterkunft oder dem Verhalten des Vermieters dem Anbieter bekannt werden. Eine erneute Veröffentlichung des Inserats erfolgt erst wieder, wenn die Günde für die Entfernung des Inserates nachweislich abgestellt wurden. Die Abstellung ist durch den Vermieter zu belegen. Eine Unterbrechung der Veröffentlichung eines Inserates, begründen kein Minderung oder Rückzahlung von Entgelten für den Zeitraum der Unterbrechung vom Anbieter an den Vermieter.

§ 8 Vertragsverlängerung und Kündigung (Vermieter)

  1. Die standartmässige Vertragslaufzeit beträgt 1nen Monat.
    Jeder Vertrag verlängern sich automatisch um 1nen Monat bis zum Monatsende, wenn der Vermieter nicht bis zum 15ten Monats schriftlich per Brief, E-Mail oder Fax kündigt.
  2. Beim Erstabschluss eines Vertrags gewährte Rabatte und Sonderkonditionen gelten nur für einen im Vertrag festgelegt Zeitraum und gelten nicht automatisch weiter. Sofern sich die Konditionen der Verlängerung im Vergleich zu den bisherigen Konditionen zum Nachteil des Vermieters geändert haben, hat der Vermieter ein Sonderkündigungsrecht mit sofortiger Wirkung, von welchem er innerhalb von zwei Wochen ab dem Verlängerungszeitpunkt Gebrauch machen kann.
  3. Sofern ein zu verlängernder Vertrag vom Anbieter zum Verlängerungszeitpunkt nicht mehr angeboten wird, ist eine Verlängerung ausgeschlossen. Der Vermieter hat dann die Möglichkeit einen neuen Vertrag mit dem Anbieter abzuschließen.

§ 9 Haftung und Freistellung (Vermieter)

  1. Der Anbieter haftet nicht für Schäden oder sonstige Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis zwischen Mieter und Vermieter.
    Der Anbieter wird kein Vertragspartner im Vertrag zwischen Vermieter und Mieter.
    Die Tätigkeit des Anbieters beschränkt sich rein auf die Präsentation & Veröffentlichung von Inseraten.
  2. Der Vermieter versichert, dass alle Beschreibungen und Abbildungen (Texte, Bilder, etc.) frei von Rechten Dritter, insbesondere Urheberrechten und Markenrechten sind. Weiterhin verpflichtet sich der Vermieter, dass alle eingestellten Beschreibungen, Abbildungen oder sonstige Angaben, keinerlei pornografische, radikale, diffamierenden oder strafbaren Inhalte enthalten. Der Vermieter ersetzt dem Anbieter den Schaden aus notwendig gewordener Rechtsverteidigung gegen Ansprüche Dritter, aufgrund des vom Vermieter veröffentlichten Materials. Gleiches gilt für Ansprüche aus Verletzungen, für die der Vermieter verantwortlich ist.
  3. Der Vermieter verpflichtet sich im Allgemeinen, alle Angaben wahrheitsgemäss zu verfassen und nur eigenes Text-, & Bildmaterial in seinen Inseraten zu verwenden.
  4. Für den Inhalt der Beschreibungen und Abbildungen und die Veröffentlichung ist ausschliesslich der Vermieter verantwortlich.
  5. Der Vermieter stellt den Anbieter von Ansprüchen gegenüber Dritter frei.
  6. Im Allgemeinen gelten immer die gesetzlichen Vorschriften & Bestimmungen.

§ 10 Vermieter-Bewertungen, Mietermeinungen (Mieter)


In diesem Portal besteht später einmal für Mieter die Möglichkeit, Ferienobjekte & Unterkünfte zu bewerten. Für diese Funktion wird eine Richtlinie erstellt, wonach Bewertungen vor einer Veröffentlichung geprüft werden. Mit der jeweils aktuellen Fassung der Richtlinie erklären sich Mieter und Vermieter einverstanden. Die Entscheidung über die Veröffentlichung unterliegt ausschließlich dem Anbieter. Es besteht kein Anspruch gegenüber dem Anbieter auf Veröffentlichung, Löschung oder Abänderung durch den Mieter und Vermieter, sofern keine gesetzlichen Verpflichtungen hierfür bestehen. Die Bewertungen können auch kritischen Inhalt enthalten. Der Vermieter erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden. Die Richtlinie enthält jedoch Bestimmungen, die eine diffamierenden und/oder nicht objektive Bewertung sowie sonstige unqualifizierte Inhalt durch den Bewerter untersagt.

§ 11 Verfügbarkeit des Portals / Änderungen


Der Anbieter ist bemüht eine nahezu lückenlose Verfügbarkeit des Portals sicherzustellen. Dennoch kann es zu vorübergehenden Ausfällen z.B. aus Gründen der Wartung kommen. Ein vorübergehender Ausfall des Portals berechtigt zu keinerlei Ansprüchen gegen den Anbieter. Der Anbieter ist ebenfalls berechtigt, Funktionen und Gestaltung des Portals zu ändern, ohne dass dies Einfluss auf den Vertrag hat.

§ 12 Schlussbestimmungen

  1. Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bestimmung dieser AGB wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.
  2. Gemäß diesen AGB geschlossene Verträge und sämtliche Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit solchen Verträgen unterliegen deutschem Recht. Gerichtsstand ist der Sitz des Anbieters, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder er keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat.
    Im Übrigen richtet sich die Zuständigkeit der Gerichte nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Berlin & Fischen im Allgäu, den 04.12.2013






- nach oben -



Start - FAQ - AGB - Impressum - Datenschutz - Kontakt - Allgäu - Sitemap - Vermieten - auf ins allgäu © 2018

Fewo Portal Software - made in berlin

Lade Login-Maske...

 
 
0